Ablauf einer homöopatischen Therapie

Im Zentrum der Therapie steht die detaillierte Betrachtung bezüglich Ihrer Beschwerden, Krankheiten, Eigenheiten Ihrer Person, Vorlieben oder Abneigungen. Dieses erste Gespräch/ Anamnese dauert zirka zwei Stunden.

Ihre Symptome werden weder als positiv noch negativ gewertet, sondern dienen dazu, ein möglichst umfassendes „ Bild“ zu erhalten, um daraufhin das passende Homöopathische Mittel verabreichen zu können.

Nach Einnahme des Mittels wird nach ein bis zwei Monaten eine Standortbestimmung gemacht. Sinnvoll ist, wenn Sie in der Zwischenzeit Protokoll über Ihre Symptome führen, um Veränderungen möglichst genau nachvollziehen zu können.

So wird die Therapie in grösseren und kleineren Intervallen fortgeführt, bis der gewünschte Erfolg eintritt.


Ich freue mich, Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen!